Rückblick Dorfhock

Der dieshährige Dorfhock wird allen Beteiligten wohl noch einige Zeit in Erinnerung bleiben, da man praktisch die ganzen 2 Tage auch auch noch beim Abbau gutes Wetter hatte. Selbst Personen, die schon sehr lange beim Dorfhock mitarbeiten, konnten sich nicht erinnern, wann dies das letzte Mal der Fall war.

So waren die Tische und Bänke sowohl am Samstag abend, als auch am Sonntag sehr gut gefüllt. Lediglich am Sonntag abend gab es ein paar Schauer, welche dann die meisten Besucher zum nach Hause gehen bewegte. Das Abklingen des Dorfhocks am Sonntag abend ist aber auch ohne Schauer normal.

Gut genutzt wurde das umfangreiche Speise- und Getränkeangebot. So waren am Sonntag abend praktisch alle Speisevorräte aufgebraucht. Auch das Getränkelager leerte sich zusehends und es mußten teilweise Getränkevorräte aus dem Sporthaus der Sportfreunde herangezogen werden.

Reibungslos verlief die organisatorische Abwicklung des Dorfhocks. Wie immer trafen wir uns am Samstag morgen zum Aufbau des Dorfhocks. Mehr als 20 Personen aller beteiligten Vereine, darunter auch zahlreiche der Skizunft Brend, sorgten dafür daß bereits zur Mittagszeit alles soweit vorbereitet war. Während des Dorfhocks betreut die Skizunft den Bierstand. 2 Schichten am Samstag abend, sowie 3 Schichten am Sonntag sorgten dafür das ca. 750l Bier aus Fässern ausgeschenkt werden konnten. Des weiteren stellte die Skizunft Helfer in der Küche, Essensträger und betreute das Geschirrmobil am Sonntag nachmittag. Ca. 20 Helfer aller Vereine bauten am Montag vormittag den Dorfhock wieder ab und sorgten dafür, daß der Platz bei der Schwarzwaldhalle bis auf die noch vorhandenen Container wieder so aussah, wie vor dem Dorfhock.

 

Die Skizunft bedankt sich bei allen Helfern des Dorfhocks, sowie bei den Kuchenspendern und hofft auch im nächsten jahr wieder auf die bewährte Unterstützung der Mitglieder.