Skizunft hilft bei Weltcup-Finale

Am letzten Wochenende hat sich die Skizunft erstmals beim Weltcup-Finale der Nordischen Kombination in Schonach beteilgt. Anfang März hatten wir von Heidi Spitz die Anfrage zur Unterstützung beim Catering im VIP-Zelt erhalten. Gebraucht wurden für Samstag und Sonntag jeweils ca. 15 Personen. Die Bereitschaft zur Mithilfe war sehr groß, daß wir schon relativ früh genug Helfer für beide Tage hatten und Heidi zusagen konnten.

Die Gruppen trafen sich am Samstag, bzw. am Sonntag um 9:15 bei der Firma Reiner und fuhren anschließend nach Schonach. Jeder Helfer bekam einen Ausweis und dem Skizunft-Bus wurde der Parkplatz 66 im Wittenbach zugewiesen. Es lies sich sehr ruhig angehen, zumal das VIP-Zelt schon komplett eingerichtet war. Nach dem Springen war es aber mit der Ruhe vorbei. Es mußte Trinken eingeschenkt, Speisen und Getränke den Gästen gebracht, Geschirr und Gläser abgeräumt und anschließen auch gespült werden. Auch während des Wettkampfes wurde es nur bedingt ruhiger, da wir mit dem Abräumen und Spülen beschäftigt waren. Vom Wettkampf selbst bekamen wir nur wenig mit.

Trotz der relativ anstrengenden Arbeit hat es Spaß gemacht beim Weltcup-Finale mitzuhelfen und so zu einer gelungenen Veranstaltung beizutragen. Wir waren auch alle froh, daß wir "nur" mithelfen mußten und solch eine Mammutveranstaltung nicht selbst durchführen müssen. 

Die Vorstandschaft bedankt sich bei allen Helfern für Ihren Einsatz, insbesondere auch bei Roswitha Löffler, die kurzfristig eingesprungen ist.

Hier die Gruppe "Erfahrung", die am Samstag gearbeitet hat.

Gruppe Samstag

Am Sonntag war dann die Gruppe "jung und dynamisch" dran:

Gruppe Sonntag