Jahreshauptversammlung 19.Mai 2017

Jahreshauptversammlung der Skizunft Brend vom 19. Mai 2017

 

 

Fastenfrühstück zum Winterabschied

 

In diesem Jahr fand der Winterabschied zum ersten Mal am Morgen statt. Am Karfreitag trafen sich alle Sportler, Trainer, Betreuer, Kinder und Eltern der Skizunft  im Gemeindehaus in Linach zu einem gemütlichen Frühstück.

Wie in jedem Jahr werden beim Winterabschied unsere Sportler für besondere Leistungen geehrt. In diesem Jahr sind es:  Malte Strunz (2-facher Baden-Württembergischer Vizemeister), Walter Kuss (Deutscher Seniorenmeister ), Katharina Baum (1 Platz beim Deutschland Pokal).  

Traditionell werden die Vereinsmeister an diesem Tag bekannt gegeben. Sieger  bei den Bambinis wurden Evi Pfaff und Colin Hug, bei den Kindern siegten Eva Dorer und Fabian Dorer, bei den Schülern (kurze Distanz) gewannen Leonie Dorer und Jakob Kuss.  Auf der 5 km Runde siegten bei den Schülern Alica Seng und Malte Strunz, bei der Jugend weiblich Annika Fleig, und bei den Damen Marianne Dorer. Auf der 10 km Runde gewann in der Jugend männlich Luca Seng und Manuel Dorer siegte bei den Herren. 

Ebenso bedankt sich der Verein beim Winterabschied bei den Trainern und Betreuern, die das ganze Jahr sehr viel Zeit, Energie und Nerven in unsere Sportler investieren.

In diesem Jahr standen aber nicht nur Ehrungen und Gratulationen auf der Tagesordnung. Leider beendet Gregor Rombach, nach 14 Jahren Trainer bei der Skizunft Brend, seine „Karriere“. Wie sehr alle (Kinder, Jugend, Sportler, Eltern und Vorstandschaft) diesen Schritt bedauern wurde durch die vielen tollen Geschenke und Dankesworte deutlich. Durch seine intensiven Bemühungen kamen viele Sportler  der Skizunft Brend zu ihren Erfolgen. Aber nicht nur für den sportlichen Erfolg seiner „Kinder“ investierte er viel Zeit, sondern er sorgte auch für seine Nachfolge. So werden im neuen Trainerteam gleich 5 seiner Sportler sich engagieren. Annika Fleig, Julia Hartelt, Jasmin Pfaff, Janik Hartelt und Luca Seng werden künftig gemeinsam mit Matthias Strunz und Bernd Fleig das Training der Kinder und Schüler gestalten.

 

Kurz nach Mittag war der „offizielle“ Teil beendet, nach vielen netten Gesprächen und gutem Essen war der Winterabschied am frühen Nachmittag zu Ende.

 

Bilder zum Winterabschied

 

Loipenputzete nochmal verschoben auf 5.5.2017


Leider müssen wir Schneebedingt die geplante Wald-und Loipenputzete um eine weitere Woche auf 5 Mai 2017, 17:45 Uhr verschieben.

 

Da der vermisste Schnee im Dezember nun liegt, müssen wir die Wald-und
Loipenputzete um eine Woche auf 28.April 2017, 17:45 Uhr verschieben.

 

Einladung zur 43. Wald-und Loipenputzete am Fr. 21. 28. April 5. Mai 2017, 17:45 Uhr, Skihütte Martinskapelle

Hallo Skisportler
der Skiwinter 2016/2017 war ein kurzer aber ordentlicher Winter. Bereits im November war Langlauf in den Kammlagen des Mittelschwarzwaldes möglich. Schneearm war es im Dezember. Danach kam Schnee und anschliessend eine Hochdrucklage bei ausgezeichneten Schneebedingungen. Einige Wettkämpfe wurden Schneebedingt verschoben.
Einhellig wurde die gute Spurqualität auf den Loipen zwischen Rohrhardsberg und Kalter Herberge gelobt, was ein Verdienst des Spurfahrzeugfahrer Josef Kienzler ist.
 Eine tolle Wintersporteinrichtung mit Natur pur, für alle Skisportler.
Die Skihütte Martinskapelle als Mittelpunkt des Loipenzenzentrums wurde vom Forst BW den Sportlern zum Wachsen, Umziehen und Aufwärmen zur Verfügung gestellt.
Mit dem Erwerb des Brendspurenzeichen unterstützen sie die Loipenpflege.
Loipenzentrum Martinskapelle in Zahlen:
- Loipenbesucher ca.      28 000
- Schneetage         ca.      70
- Schneehöhe maximal    85
- Einsatzstunden Spurfahrzeug ca. 240
- Zugriffe Loipenbericht Internet ca. 150 000

Nutzer des Loipenzentrums sind: Sportler des SKIF, Ski BaWü, SVS, Skibezirke, Skivereine für Training und Wettkampf. Außerdem Freizeitsportler, Gäste und Schneewanderer.

Getragen wird das Loipenzentrum von: Stadt Furtwangen, Forst BW, SZ Brend, Arge FSW und Gemeinde Gütenbach.
Allen Förderern herzlichen Dank.
Alle Freiluftsportler bitten wir um ihren Umweltbeitrag. Gesäubert werden Straßen, Wege, Parkplätze und Loipen zwischen Neukirch und Spechttanne. Handschuhe nicht vergessen.
Nach getaner Arbeit ab 18.45 Uhr gibts in der Skihütte Essen und Trinken. Hierzu freuen wir uns auch über die eine oder andere Kuchenspende.

Ausgabe der Müllsäcke ab 17.30 Uhr, Skihütte, Grillplatz Brend, Schindelhaus Weißenbach, Parkplatz Korallenhäusle.
Säuberungsbereiche:
- SZ Brend                                                                       Neukirch bis Neueck (Loipe und Westweg)
- Gütenbach                                                                    Neueck bis Grillplatz Brend (Loipe, Straße, Westweg)
- Bergwacht, Naturfreunde                                           Brend, Grillplatz, Höhenweg, Günterfelsen
- St Georgen, Furtwangen, SZ Brend                           Martinskapelle, Donauquelle, Skihütte, Parkplätze, Flutlicht
- Schonach/Rohrhardsberg                                           Weißenbacherhöhe, Westweg und Briglerainweg, Elzquelle
- Mühlenbach                                                                  Korallenhäusle-Parkplatz, Elztalweg, Loipe zur Martinskapelle.
Die Putzete unterstützen: Stadt Furtwangen, Forst BW, Förderverein Biathlon, Banken, Gasthäuser.

Winterabschluss am Arlberg.

Arlberg foto2 

Um  4.15 Uhr (Neukircher Zeit) startete der Bus in Neukirch mit 11 Sportlern und fuhr nach Furtwangen wo weitere 23 Personen warteten. Von Furtwangen fuhr man an Richtung Bregenz. Auf der Fahrt stimmten wir ab in welchem Skigebiet wir den Tag verbringen, zur Wahl stand Montafon oder Arlberg. Die Mehrheit wollte zum Arlberg, so fuhr man nach einer kleinen Rast beim Rosenberger (Wichtig!!! alle Jugendlichen mussten mit Kronen und Luftballonen versorgt werden) zur neuen Flexenbahn.  Da in diesem Jahr mehr Personen, als Sitzplätze im Bus sind, mit zum Skiausflug wollten, fuhr noch ein privater PKW und brachte 3 Personen zum Treffpunkt. Um ca. 9.00 Uhr trennten wir uns und starteten in das Skivergnügen. In kleinen bzw. größeren Gruppen fuhren die meisten im Gebiet Zürs-Lech. Ab 11.00 Uhr hatte Petrus uns Engel erkannt und schickte die Sonne vor die Wolken. So verbrachten wir einen wunderschönen Frühlingstag bei sehr guten Bedingungen. Durch Zufall traf sich dann fast der ganze Bus zum Mittagessen in einer sehr günstigen, Vegetarier freundlichen  Hütte. Nach der Mittagspause wurden noch viele Pistenkilometer abgefahren und so manches Skihäschen im Dirndl bewundert. Leider schlossen die Bahnen schon um 16.30 Uhr und wir waren gezwungen ein Abschlussbier bzw. Sekt am Bus zu trinken. Nachdem alle Skier verstaut, Bilder geknipst, WhatsApp geschrieben und die letzten Vesper gegessen waren startete der Bus zur Heimfahrt. Traditionell besuchten wir auch hier die Raststätte mit dem lustigen Clown. Glücklich, zufrieden und meist müde waren wir gegen 20.30 Uhr wieder in Furtwangen. Ein herzliches Dankeschön nochmals an das Busunternehmen Thoma-Tours für die angenehme Fahrt, den unkomplizierten Ablauf und das unwahrscheinliche Entgegenkommen!!! In der Hoffnung auch im nächsten Jahr einen schöne Abschluss auf Alpin Ski, nach einem erfolgreichen Winter auf Langlaufski, durchführen zu können, verabschieden sich die Organisatoren in den Sommer und versprechen im nächsten Jahr die Veranstaltung in allen Verteilern bekannt zu geben.

 

Winterabschied am 14.04.2017

Wir wollen dieses Jahr unseren gemeinsamen Winterabschied am 14.04.2017 (Karfreitag) um 9.30 im Gemeindehaus in Linach feiern. Da wir sehr viele Familien mit zum Teil auch kleinen Kindern haben, setzen wir die Idee von Anja Seng um, und feiern den Winterabschied nicht wie bisher üblich abends, sondern als "Brunch".

 

Wir werden gemeinsam "Frühstücken", deshalb bitten wir euch alle etwas mitzubringen, was man zu einem guten Frühstück braucht.

             z.B.: Käse

                     Fisch

                     Marmelade

                     Honig

                     Nutella

                     Eier

                     Kuchen

                     Früchte

                     Gemüse

                     Müsli

                     Joghurt / Quark

                     fällt euch noch etwas ein?

 

 

Die Skizunft, bringt frische Brötche, Kaffee, Tee und kalte Getränke.

 

Beim Winterabschied werden die Vereinsmeister geehrt sowie weitere verdiente Sportler.

Allen Trainern und Betreuern gedankt und unser langjähriger Trainer Gregor Rombach verabschiedet.

 

 

Wir freuen uns auf einen schönen Morgen mit vielen Teilnehmern.

 

Die Vorstandschaft der Skizunft Brend

 

 

Siegerehrung Bezirkspokal 2017

Die Siegerehrung zur Bezirkspokalserie fand am 30.03.2017 im Schanzenauslauf der Schönwälder Schanze statt. Organisator Klaus Ringwald konnte sehr viele Sportler und deren Eltern bei herrlichem Wetter begrüßen.

 

Insgesamt nahmen 82 Sportler an der Serie teil, davon mit 26 knapp ein Drittel von der Skizunft. Leider haben nur noch 4 weitere Vereine (ST Schonach-Rohrhardsberg, SV St. Georgen, SC Schönwald und der SC Donaueschingen) Langläufer im Bereich S7-S13.

 

5 Läufer der Skizunft gewannen in Ihren Klassen die Pokalwertung:

Silvan Weis mit 75 Punkten in der Klasse Schüler 7 männlich

Evi Pfaff  mit 70 Punkten in der Klasse Schüler 9 weiblich

Eva Dorer mit 70 Punkten in der Klasse Schüler 11 weiblich

Leonie Dorer mit 75 Punkten in der Klasse Schüler 12 weiblich

Jakob Kuß mit 75 Punkten in der Klasse Schüler 13 männlich.

 

6 weitere Läufer stand ebenfalls auf dem Podest:

Bennet Hug mit 20 Punkten 3. in der Klassen Schüler 7 männlich

Colin Hug mit 35 Punkten 3. in der Klasse Schüler 8 männlich

Dorer Linus mit 45 Punkten 3. in der Klasse  Schüler 9 männlich

Dorer Anne mit 47 Punkten 2. in der Klasse Schüler 9 weiblich

Clara Jäger mit 44 Punkten 3. in der Klassen Schüler 11 weiblich

Florian Dorer mit 55 Punkten 2. in der Klasse Schüler 13 männlich.

 

Weitere Starter der Skizunft waren: Jakob Tritschler, Jule Dorer,

Leonard Weis, Lena Tesch, Simon Dorer, Luca Dietrich,

Emy Tritschler, Fabian Dorer, Laurenz Weis, Flora Kuß, Tabea Fleig,

Lilli Jäger, Adrian Weis, David Maier und Nico Dietrich. 

Skiroller Wettkämpfe

Skizunft-Nachwuchs bei zwei Skiroller-Rennen erfolgreich

 

Der Winter naht und der Skizunft-Nachwuchs befindet sich bereits seit Mai in der Vorbereitung für die kommende Saison. 

Dabei ist das Training auf Skirollern ein wesentlicher Bestandteil der unterschiedlichen und vielseitigen Aktivitäten, die über die Sommermonate und im Herbst bis zum ersten Schnee durchgeführt werden.

Aber nicht nur zum Training werden die Skiroller genutzt, es werden auch Wettkämpfe mit Skirollern angeboten.


Bei gleich zwei Veranstaltungen im September und Oktober 2016 waren die jungen Skilangläufer aktiv und zeigten, dass sie sich auf einem guten Weg in Richtung Winter befinden.

 

 

1Nordic Trophy – City Spint in Pfullingen

In Pfullingen bei Reutlingen fand die 1. Nordic Trophy stattAusgerichtet von den Young Eagles Pfullingen, rührten die Veranstalter in den sozialen Netzwerken mächtig die Werbetrommel und wurden mit starken Teilnehmerfeldern und 600 Zuschauern belohnt.

Die Pfullinger Innenstadt erlebte Weltcupathmosphäre, denn am Start waren mit Manuel Faisst und Tobias Haug auch zwei Mitglieder der Nationalmannschaft in der nordischen Kombination. Beide gehören auch zur Weltspitze in dieser Disziplin.

Ausgetragen wurde ein Sprint über 900 Meter in der freien Technik. Für das Finale mussten sich die Teilnehmer in den jeweiligen Altersklassen über einen Prolog und weitere Zwischenläufe qualifizieren. 
Ausgestattet wurden alle Teilnehmer vom Veranstalter mit Hosprint-Skirollern. Damit war gewährleistet, dass alle Athleten die gleichen Bedingungen hatten. 

Die Siegerehrung mit tollen Preisen fand dann bereits bei Dunkelheit im Scheinwerferlicht im Rahmen der Aftershow Party statt.

 

 

Malte Strunz ging als einziger Skizunftler und als einer der wenigen Schwarzwälder Athleten an den Start. Er kam mit den ungewohnt schnellen Skirollern sofort sehr gut zurecht und erreichte in der Schülerklasse bereits im Prolog die zweitschnellste Zeit. 

Diese hervorragende Leistung konnte er beim Massenstart im Finale bestätigen und erzielte dort ebenfalls den 2. Platz.

 

Malte in Action

 

 

4. Seebacher Rollskilauf Berglauf

Ebenfalls super organisiert und ausgestattet mit tollen Preisen war der 4. Skiroller-Berglauf in Seebach im Nordschwarzwald. Auch dort wurden alle Teilnehmer vom Veranstalter mit einheitlichen Hosprint-Skirollern versorgt.

Mit drei Schülern und drei Jugendlichen sowie zwei Trainern war der Skizunft-Bus gut belegt und die SZ-Aktiven zeigten auf der schweren Berglaufstrecke im freien Stil sehr gute Leistungen.

Ganz hervorragend schlugen sich die Schüler über die Strecke von 2 km mit einer Höhendifferenz von 120 m. Trotz der nicht unerheblichen Steigung liefen sie den Großteil der Strecke in der 1-1 Technik, was sich letztendlich auch auszahlte.

Tanja Borchert und Alica Seng erkämpften sich bei den Schülerinnen U13 einen Doppelsieg
Tanja war damit gleichzeitig Tagesschnellste aller Schülerinnen, obwohl sie noch einer jüngeren Klasse angehört.

Ebenfalls Tagesschnellster aller Schüler über die 2 km war Malte Strunz bei seinem Sieg in der Klasse U14/U15. Er hatte den Vorteil, dass er die gestellten Skiroller bereits von seinem Start in Pfullingen kannte.

 

 

Alica, Malte und Tanja im Ziel

 

Richtig schwer war die lange Strecke für die Sportler ab der Klasse U16. Sie ging vom Ortskern Seebach hinauf zum Gasthaus Bosenstein und hatte bei einer Länge von 7,5 km eine Höhendifferenz von 420 m. 

Auch hier konnten die drei teilnehmenden SZ-Jugendlichen überzeugen und schlugen sich in den stark besetzten Feldern mehr als wacker.

Julia Hartelt erzielte in der weiblichen Klasse U16 Rang 4 und Luca Seng als schnellster der SZ-Jugendlichen Rang 6 in der männlichen U16. Janik Hartelt erkämpfte sich in der U18 Platz 5.

 

Alica, Tanja Julia, Janik, Malte und Luca vor der Siegerehrung

 

 

 

 

 

 

 

 

Brettlemarkt am 13.11.2016

Am 13.11.2016 findet in der Schwarzwaldhalle Neukirch unser traditioneller Brettlemarkt statt. Er geht vom 14.00-16:30 Uhr. Einlaß für Händler ist bereits um 13:30Uhr.

Gegen die Entrichtung einer kleinen Standgebühr kann jeder nicht mehr benötigte oder nicht mehr passende Artikel rund um den nordischen und alpinen Wintersport zum Verkauf anbieten. 

Insbesondere Eltern, aber auch alle anderen können preisgünstige Wintersportartikel erwerben und damit gerüstet sein für den kommenden hoffentlich schneereichen Winter.

Für eine Bewirtung mit Kaffee und Kuchen sorgt die Skizunft Brend.

 

Loipeneinsatz am 15.10.2016

Liebe Freunde des Skilanglaufs auf der Martinskapelle,

wir laden Euch recht herzlich zum Herrichten unserer Skiloipe ein. Wir treffen uns am Samstag, den 15.10.2016 um 8:30Uhr an der Blockhütte. Schwerpunkt ist in diesem Jahr der Bereich hinter der Spechttanne. Aber auch in den anderen Steckenabschnitten werden wir tätig sein.  Der Einsatz geht bis ca. 12:30Uhr.

Wer hat kann gerne Werkzeug (Schaufeln, Freischneider, Motorsäge) mitbringen. Es gibt aber auch genügend Arbeit für Leute, die kein Werkzeug dabei haben.

Wir hoffen auf zahlreiche Teilnahme, damit die Skiloipe auf der Martinskapelle auch in diesem Winter wieder in einem Top-Zustand und damit ein Aushängschild für unsere Region ist. 

Vereinsduathlon 2016

Am Samstag den 17.09.16 fand der 2 Vereinsduathlon auf der Martinskapelle statt. Bei dieser Veranstaltung müssen die Teilnehmer zuerst eine Strecke laufen und danach eine Strecke mit dem Mountainbike absolvieren.

Während die jüngsten (Kids) eine Strecke von ca. 1 km Laufen mussten und ca. 1,5 km biken, war es für die Älteren (jungen Wilden) schon ca. 2 km Laufen und 2,5 km Radfahren.

Die Erwachsenen Starter (die Alten) kamen zur 2 km Laufstrecke eine ca. 4 km Strecke zum Radeln. Mit viel Spaß hatten die Trainer alles organisiert und hergerichtet.

Den Trainern liegt viel daran, dass dieser Wettkampf viel Spaß machen soll und die Gemeinschaft fördern.

Deshalb gab es auch in diesem Jahr zum ersten Mal eine Staffelgruppe (die Halbierer). Während die jüngeren Teilnehmer auf der Strecke noch Dartpfeile werfen mussten und vor dem Start mit dem Bike noch „Hampelmänner“ absolvieren, beschränkte man sich bei den Erwachsenen auf „Hampelmänner“. Je schneller man von der Laufstrecke zurückkam je mehr „Hampelmänner“ mussten absolviert werden. Damit wollte man den Wettkampf spannend lassen.

Gestartet wurden alle Altersklassen im Massenstart, was den Wettbewerb für die Zuschauer sehr attraktiv machte.

Sieger bei den „Kids“ wurde Silvan Weis vor Jakob Tritschler und Jule Dorer.

Bei den „Teens“ gewann Jakob Kuss vor Leonie Dorer und Eva Dorer auf den weiteren Plätzen folgten: Lena Dorer, Fabian Dorer, Anne Dorer, Adrian Weis, Flora Kuss, Clara Jäger, Evi Pfaff, Laurenz Weis, Luca Dietrich, Linus Dorer

Bei den „jungen Wilden“ kam Luca Seng vor Tanja Borchert ins Ziel, Platz 3 teilten sich Julia Hartelt und Alica Seng, ebenso kamen Kevin Dorer und Daniel Dorer gemeinsam auf Platz 4.

Bei den „Alten“ wurde  Walter Kuss klarer Sieger gefolgt von Jens Dorer, Janik Hartelt, Roberto McNown, Laura Rombach und Ute Kuss

Bei den „Halbierern“ siegten Annette und Sven Borchert vor den Teams Fleig und Rombach.

Der Duathlon war auch in diesem Jahr eine gelungene Veranstaltung. Ein Dank an das Organisationsteam mit Julia Hartelt, Laura Rombach, Luca Seng und Janik Hartelt. Die Skizunft hofft, dass sich das Team auch im nächsten Jahr wieder bereit erklärt eine solch tolle Veranstaltung durchzuführen.

 Bild Gewinner Teens 

 

SZ-Brend Wanderung am 3.10.

Liebe Vereinsmitglieder der SZ Brend ,

 

ganz herzlich laden wir euch ein am Montag, den 03.10.2016  zur jährlichen Wanderung am Tag der dt. Einheit.

Unabhängig vom Wetter treffen wir uns auf dem Parkplatz an der B 500 bei Neukirch um 9:30 Uhr.

Geplant ist eine ca. 12 km lange Wanderung rund um St. Peter-St. Märgen, die auch für unseren jüngeren Mitglieder gut zu schaffen sein wird. Bitte bringt eure eigene Verpflegung (Essen und Trinken) mit.

Nach der Wanderung ist eine Einkehr in einem Gasthaus geplant.

Ein Anmeldung für die Wanderung ist nicht erforderlich.

 

Die Vorstandschaft der SZ Brend freut sich über eure Teilnahme und das gesellige Miteinander mit euch.

Skigymnastik 2016

Auch in diesem Jahr findet wieder die beliebte Skigymnastik in der Schwarzwaldhalle in Neukirch statt. Geastartet wird am Freitag, den 30.09.2016 und findet dann jeden Freitag bis Weihnachten statt. Nur nicht am Freitag, den 14.10.2016, denn dort ist die Halle durch die Pumpkin-Party der Sportfreunde belegt.

Beginn ist jeweils um 19:30Uhr.

Fabienne Heim und Marita Rombach bringen Euch wie gewohnt mit einem interessanten Programm zum Schwitzen und sorgen dafür, daß Ihr gut vorbereitet in den kommenden Skiwinter geht.

 

Als Einstimmung zwei Bilder vom letzten Winter, eines davon vom Skatingkurs auf der Martinskapelle.

 

Bilder Skigymnastik 2015

 

 

 

Käppeleberglauf als Trainigseinheit

Am 02.09.2016 fand am Freitagabend der Käppeleberglauf in Hausach statt. Durchgeführt wurde diese kleine aber feine Veranstaltung mit knapp 70 Teilnehmern bereits zum 23. Mal vom SC Hausach. Ziel des Berglaufes ist das Gasthaus Käppelehof, wo auch die Siegerehrung stattfand. Der bei uns weniger bekannte Berglauf gehört nicht zum Schwarzwald-Berglauf-Pokal und ist mit einer Länge von 4,6 km und 250 m Höhendifferenz auch nicht so schwer wie z.B. der Kandel- oder Schauinsland-Berglauf. Also ein idealer Wettkampf für den Einstieg in einen Berglauf und ein super Training für den Skizunft-Nachwuchs für den bevorstehenden Winter. Statt Skirollertraining gingen daher sechs Schüler und Jugendliche mit zwei Trainern in Hausach an den Start und starteten erfolgreich für das Leichtathletik-Team Furtwangen, der Wettkampfgemeinschaft  des SV69  und der Skizunft Brend. Die gesamte Mannschaft meisterte den Berglauf hervorragend, denn auch 250 Höhenmeter müssen bei sehr warmen Temperaturen erst einmal bewältigt werden. Jakob Kuß, mit 12 Jahren unser Jüngster, erreichte in der Schülerklasse den 6. Rang, Samuel Fleig wurde in der gleiche Klasse 4. Die 13-jährige Tanja Borchert wurde überragende Siegerin der Schülerinnen und war sensationell zweitschnellste Läuferin aller Damen und auch unseres Teams. In der Jugend erzielten Annika Fleig und Julia Hartelt dicht aufeinander die Ränge 4 und 5 und Janik Hartelt bei den Jungs mit Platz 2 einen Podestplatz. In der mit 16 Teilnehmern größten Klasse Senioren-3 war Walter Kuß überlegener Sieger und Matthias Strunz erzielte Rang 6. Walter war damit auch 6. des gesamten Feldes. Für die Mannschaftswertung wurden jeweils 4 Teilnehmer gewertet. Die erste Mannschaft mit Walter, Tanja, Janik und Matthias erzielte mit einer Sekunde Vorsprung vor dem nächsten Team Platz 2. Das junge Team mit Samuel, Annika, Julia und Jakob erzielte als einziger Verein mit einer zweiten Mannschaft Rang 8.

Mehr Infos....

Bericht zur Biketour am 21.08.2016

Am 21.08.2016 haben wir eine Biketour im Hegau gemacht. Den Bericht dazu findet ihr in der folgenden pdf-Datei.

 

Radtour_2016

 

Ein besonderer Dank gilt Klemens Löffler, der die mit Ausblicken und Attraktionen bestückte Radtour ausgesucht hat. Seiner guten Vorbereitung und seinem guten Orientierungssinn ist es zu verdanken, daß wir immer den richtigen Weg gefunden haben.

Biketour am 21.08.2016

Am letzten Sonntag der Betriebsferien findet die traditionelle Mountainbike-Tour der Skizunft Brend statt. Klemens Löffler hat eine ca. 50km lange Strecke im Hegau rausgesucht. Die Strecke ist relativ einfach und somit auch für Schüler ab ca. 10 Jahren gut machbar.

 

Wir treffen uns am 21.08.2016 um 9 Uhr auf dem Lidl-Parkplatz und fahren dann mit dem Auto zum Startpunkt der Radtour nach Mühlhausen-Ehingen. Der Ort liegt im Hegau etwa in der Mitte zwischen Engen und Singen.  Wir kommen bei der Radtour auch am Steißlinger See vorbei. Bitte nehmt die Badesachen mit, da wir zumindest bei schönem Wetter dort eine Badepause einlegen werden.

Ekkehard Leiber verstorben

Letzten Samstag morgen ist unserer langjährger Kassierer bei einer Bergtour in Bayern abgestürzt. Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu.

 

Hier ein Nachruf, der auch nächste Woche im Bregtalkurier erscheinen wird.

 

 

                    Nachruf                               skizunft

 

 

Die Skizunft Brend trauert um ihren Kassierer Dr. Ekkehard Leiber, der am 09.07.2016 bei einer Bergtour auf tragische Weise ums Leben gekommen ist.

  

Der Verstorbene trat 1973 in unseren Verein ein und übte von 1989 bis heute das Amt des Vereinskassierers aus. In dieser Zeit war der Verstorbene in vielfältiger Weise für unseren Verein tätig und hat sich mit seiner Fähigkeit, Dinge klar und sachlich zu analysieren sowie mit seinem Wissen immer für die Belange des Vereins eingesetzt.

  

Wir werden Dr. Ekkehard Leiber in bester Erinnerung behalten und bedanken uns auf diesem Wege für den Einsatz, den er in all den Jahren für die Skizunft Brend geleistet hat. Unser Mitgefühl gehört seiner Frau Gudrun, seinen Kindern sowie allen Angehörigen.

  

Skizunft Brend e.V.

 

Franz Kleiser, Vorsitzender

 

 

 

Ehrung für unsere Deutsche Doppel-Meisterin

Weiterlesen: Ehrung für unsere Deutsche Doppel-Meisterin

alle Ergebnisse

Weiterlesen: alle Ergebnisse