DSC Finale am Notschrei

 

Zum 3. und letzten DSC für die Saison 2017/18 starteten am Freitag 3 Sportler von der Skizunft.

Jakob Kuß, Alica Seng und Kevin Dorer stellten sich noch einmal dem Ereignis mit den besten Schülern Deutschlands zu Kämpfen.

Am Freitagnachmittag stand der Techniksprint auf dem Programm. Hier zeigte Jakob seine tolle Form und belegte Rang 9. Kevin verfehlte bei seiner Primäre nur knapp die Punkte und belegte Platz 26. Alica stürzte und erreichte als 33. das Ziel.

Am Samstag stand nun die Langstrecke auf dem Programm. Jakob zeigte auch hier seine super Verfassung und kam auf Platz 6. Für Kevin lief es heute sehr gut und er erkämpfte sich in einem starken Feld Rang 24.

Am Sonntag starteten alle drei nochmals beim Staffelwettkampf (Mixstaffel), Jakob startete in der Mannschaft SBW 2 und belegte den 6 Platz. Alica und Kevin starteten beide gemeinsam in der Mannschaft SBW 7 und belegten Platz 30.  Kevin war heute 3. Schnellster SBW S15 Schüler.

Jakob erreichte Platz 6. in der Gesamtwertung und durfte einen schönen Pokal mit Nachhause nehmen.

Alle 3 hatten an diesem Wochenende viel Spaß und feierten beim gemeinsamen Abschluss der Schüler mit Trainern und Eltern noch bis in den späten Nachmittag.

Vielen Dank an alle die unsere Sportler an der Strecke angefeuert haben.

 

 

 

 

Bild unserer Sportler

Nun wünschen wir Malte Strunz am Wochenende beim letzten Deutschlandpokal, sowie bei den Deutschen Meisterschaften Langstrecke in Reit im Winkl viel Erfolg.

Ebenfalls wünschen wir Katharina, Malte und Walter viel Erfolg bei der Vereinsstaffel und Gregor bei der Deutschen Senioren Meisterschaft Langstrecke.

 

Erfolgreiches Wettkampfwochenende 3+4.März

 

Am Samstag waren wir mit 21 Startern beim 4 und letzten Bezirkspokal im Wittenbachstadion in Schonach der größte Verein.

Dieser Wettkampf wurde in der „freien Technik“ ausgetragen, was für das Wachsteam eine Verschnaufpause bedeutete.

Unsere Schüler zeigten tolle Leistungen und gleich Kinder konnte ihre Altersklasse gewinnen.

Bennet Hug, Leonie Dorer und Kevin Dorer siegten jeweils in ihrer Altersklasse.

Amon Rothe, Colin Hug, Evi Pfaff und Eva Dorer belgeten jeweils Platz 2.

Jonas Dold, Jule Dorer, Silvan Weis erreichten den 3 Platz.

Somit standen 10 Kinder der Skizunft Brend auf dem Podest. Aber auch alle anderen zeigten hervorragende Leistunge und erreichten folgende Platzierungen:

Jonas Scherzinger  4., Johanna Dold 5.,Linus Dorer 6., Simon Dorer 8., Anne Dorer 4., Laurenz Weis 4., Fabian Dorer 5., Flora Kuß 4., Ilaria Rothe 6., Pauline Dold 8., Adrian Weis 5.

Wir gratulieren euch herzlich zu diesem tollen Wettkampf!!!

Ergebnisliste

 

Am Sonntag musste man dann schon früh aufstehen, denn dort stand der letzte SV, bzw. Peltonencup an. Zum Rechbergpokal nach Bernau starteten wir mit einer, der Grippewelle geschuldeteten, kleinen Mannschaft. Hier hatte das Wachsteam dann doch wieder einiges zu tun, denn der letzte Wettkampf findet traditionell in der klassischen Technik start.

Auch hier zeigten unsere Läufer super Leistungen.

Bennet Hug erreichte  als jüngster Starter einen Podestplatz. Er belegte, vor seinem Teamkollegen Silvan Weis, den hervorragenden 3 Platz. Colin Hug erkämpfte sich in einem sehr starken Feld den 5 Platz wie auch Anne Dorer. Laurenz Weis landete in seiner Altersklasse auf dem 16 und Fabian Dorer auf dem 20 Platz. Adrain Weis spurtete auf Platz 12. In welcher tollen Verfassung Jakob Kuß gerade ist, unterstrich er mit einem 1 Platz bei einem Vorsprung von über 20 sec. Sophia Maier erkämpfte sich Platz 3 und Janik Hartelt den 2. Platz. Manuel Dorer musste sich nur knapp dem Gesamtsieger geschlagen geben und erreichte einen hervorragenden 2 Platz. Markus Dorer erreichte Platz 3 und Frank Maier lief auf den 6. Platz.

Auch hier allen Startern Glückwunsch!!! Ihr seid super.

Ergebnisse

 

Spiel und Spaß auf der Loipe - Skitag der Furtwanger Grundschulen

Bereits zum 5-mal organisiert die Skizunft Brend beim Skitag der Grundschulen das Langlaufangebot auf der Martinskapelle.

In diesem Jahr hatten sich 33 Schulkinder und 5 Vorschulkinder des Kindergartens St. Andreas angemeldet. Für die Trainer und Betreuergruppe steht an diesem  Morgen der Spaß der Kinder im Vordergrund, deshalb hatte sich Gregor Rombach einiges einfallen lassen. Der Skittypark wurde neu präpariert, eine Wippe und eine Schanze aufgebaut, zusätzliche Spielgeräte organisiert, damit für alle Kinder genügend Angebot vorhanden war. Insgesamt stellte die Skizunft an diesem Morgen 6 Trainer, um eine so große Gruppe Kinder leistungsgerecht zu betreuen.

Pünktlich zur 2 Stunde traf man sich in der Wachshütte auf der Martinskapelle, Martina Fleig von der Anne Frank Schule begrüßte alle Kinder, Eltern, Lehrer und Trainer, danach wurden die Schüler in 6  Alters- bzw. Leistungsgruppen eingeteilt. Auch in diesem Jahr waren wieder Kinder am Start die zum ersten Mal auf Skiern standen, was die Skizunft sehr freut.

Während die ältesten Kinder mit dem Sportmentor des OHG Jakob Kuss in die Loipe starteten, übernahm Joachim Dorer die Gruppe der etwas jüngeren. Sophia Maier und Luca Seng betreuten jeweils die Gruppe der mittleren Schüler.  Die jüngsten Schulkinder wurden von Martina Fleig betreut und die Anfänger und Kindergartenkinder übernahmen Gregor Rombach und Ute Kuss.

Jeder Trainer machte mit seiner Gruppe ein individuelles Programm, so wurde Fußball auf Skiern gespielt, im Skittypark trainiert und die Zeit gestoppt, über die Wippen gefahren, Technik trainiert bzw. gelernt sich auf den Skiern zu bewegen.

In der Hütte hatte die Skizunft Tee und eine kleine Stärkung vorbereitet die bei einer Pause gut angenommen wurde.  Der Morgen war für die Kinder und Trainer viel zu schnell vorbei und so konnten alle das letzte und gemeinsame Spiel mit allen Kindern genießen. „Wer hat Angst vor dem schwarzen Mann“ auf Skiern, war für viele eine Herausforderung. Dass das Spiel von 2 Kindergartenkinder gewonnen wurde, war eine Überraschung. Aber Sieger und Verlierer darf es an einem solchen Tag nicht geben, deshalb hatte die Skizunft Brend für jedes Kind  ein kleines Präsent vorbereitet.

Die Trainergruppe um Gregor Rombach freut sich schon jetzt auf eine Neuauflage im Winter 2018/19.

Hier einige Impressionen vom Skitag: Bilder

 

Dass die Skizunft gerne mit den Schulen zusammenarbeitet zeigte sich schon am Tag zuvor, wo für die Grundschulen des Regierungspräsidium Freiburg, das RP-Finale im Bundeswettbewerb Jugend trainiert für Olympia Langlauf am Feldberg anstand. Die Friedrichschule startete mit einer Mannschaft  und die Grundschule Neukirch mit 2 Mannschaften gemeinsam betreuten Luca Seng und Markus Dorer die Schulteams, sorgten für gutes Wachs und zeigten den Kindern die Strecke. Alle Teams erreichten bei einer starken Konkurrenz hervorragende Plätze.

 

Herbert Dold 2x Vizemeister H61 bei Deutscher Seniorenmeisterschaft

Am Wochenende waren die Aktiven der Skizunft an insgesamt 4 Wettkämpfen am Start.

Herausragend sind die beiden 2. Plätze von Herbert Dold bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften in Johanngeorgenstadt in Sachsen. Sowohl in der freien Technik über 10km  am Samstag, als auch im klassischen Stil über 20km am Sonntag war nur jeweils ein Läufer in der Klasse H61 schneller als er. Hier die Ergebnisse:

Freistil am 24.02.2018   Klassisch am 25.02.2018

Ebenfalls bei einer DSV offenen Veranstaltung ist Malte Strunz an den Start gegangen. Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften kam er am Samstag über 10km klassisch auf Platz 23.

Am Samstag fanden in Todtmoos die Schwarzwaldsprintmeisterschaften statt. Hier waren mit Eva Dorer (4. in der Klasse U12/13w) und Kevin Dorer (7. in der Klasse U14/15m) zwei Läufer der Skizunft am Start. Ergebnisliste Todtmoos

Beim Bezirkspokallanglauf des SV St. Georgen auf der heimischen Martinskapelle waren von der Skizunft 18 Läufer am Start. Bei recht frostigen Temperaturen (-14 °C) und bissigen Ostwind wurde auch der Skitty-Park der Skizunft in den Wettkampf integriert. Hier die Ergebnisliste mit den Platzierungen unserer Läufer: Ergebnisse Bezirkspokal

Jakob Kuß 4. bei DSC

Seine zur Zeit ausgezeichnete Form bestätigte Jakob Kuß an diesem Wochenende im Harz. Beim Distanzrennen des Schülercups wurde er ausgezeichneter 4. Ausgerichtet hat den Wettkampf der SC Buntenbock im Langlaufleistungszentrum Sonnenberg/Harz.

Hier die Ergebnisliste des Distanzrennens.

Ergebnisliste Distanzrennen

 

Beim Sprintrennen am Samstag zeigte er mit Platz 17 ebenfalls eine ansprechnde Leistung.

Ergebnisliste Sprint

Vereinsmeisterschaften am 21.02.2018

Bei herrlichen äußeren Bedingungen und super präparierten Strecken konnten wir am heutigen Mittwoch die Vereinsmeisterschaften durchführen. 

Obwohl wir die Siegerehrung am Winterabschied machen, wollen wir Euch nicht so lange auf die Folter spannen und veröffentlichen schon heute die Ergebnisse.

Ergebnisliste

Den Termin für den Winterabschied geben wir noch rechtzeitig per Mail und Internet bekannt.

Skizunft-Training in SWR Landesschau

Am 1.2.2018 sendete der SWR in der Landesschau eine nahezu live eingespielte Reportage vom Langlauftraining der Skizunft-Brend. Zum ersten Mal nach langer Zeit sind wieder Langläufer der Skizunft im Fernsehen zu sehen gewesen, ggf. das erste Mal nachdem Walter Kuß nicht mehr im Weltcup, bei Olympischen Spielen oder bei Weltmeisterschaften am Start ist.

Es war eine sehr gute Werbung für das Langlaufen und mit dem Neuschnee der vorangegangenen Nacht auch eine schöne Winteratmosphäre.

Ganz toll war das Interview mit Julia. Sie kam ganz cool und sympathisch rüber und man hatte den Eindruck, sie macht sowas jede Woche einmal. Ein Lob auch an alle anderen Beteiligten, die mal mit mehr und mal mit weniger Worten auf die Fragen der Reporterin antworteten, oder einfach beim Langlaufen zu sehen waren.

Ihr könnt Euch die Reportage auch selbst anschauen. Hier der Link zur Mediathek des SWR. Es gab die Reportage aber nicht als Einzelclip, sondern nur im Film der ganzen Abendschau. Die Reportage beginnt bei etwa 4:25Min.

https://swrmediathek.de/player.htm?show=4d88a940-079a-11e8-8c1f-005056a12b4c

 

Erfolgreiches Wochenende für die Skizunft Brend

Gleichzeitig an 4 Wettkämpfe starteten unsere Läufer.

Bereits am Freitag fuhren Jakob und Alica mit dem SVS zum Deutschen Schülercup nach Oberhof. Da der Skiverband einen zusätzlichen Bus bekommen hat, war die Fahrt für alle sehr bequem. Unsere beiden Sportlern hatten mit den beiden Sportlern aus St. Georgen den Bus für sich. Am Samstagmorgen stand der klassisch Sprint auf dem Programm bei dem beide ihre gute Form zeigen konnten , Jakob erreichte den hervorragenden 8 Platz, Alica sicherte sich Platz 17 und somit Punkte. Am Sonntag stand der Wettkampf über 5 km Freistiel an, hier waren es doch sehr schwere Bedingungen, der Kunstschnee wurde immer mehr mit Regen vermischt und so war die Strecke sehr durchweicht. Aber das war für Jakob kein Hindernis einmal mehr seine überragende Form zu zeigen und er verfehlte nur knapp das Podest und landete hinter seinem SVS Kollegen Jakob Horlacher auf dem 4 Platz. Alica verfehlte nur knapp die Punkte und erreichte Platz 27.

 

Unsere jüngeren Sportler zeigten am Samstag beim Bezirkspokal in Schönwald ihr Können. Hier stellte wir mit 21 Startern die größte Gruppe. Die 21 Kinder wurden von Matthias, Wolfgang, Luca und Julia bestens betreut. Das klassich Rennen war für das Wachsteam wieder einmal mehr eine Herausforderung. Doch das Training zahlt sich aus, 14 unsere Sportler erkämpften sich einen Podestplatz. Auch unsere 2 ganz jungen Sportler Jakob Tritschler und Malin Tesch waren wieder am Start, Jakob reichte es auf Podest und Malin verfehlte als 4. Dieses nur knapp. Sieger ihrer Altersgruppen wurden: Colin Hug, Leonie Dorer, Kevin Dorer, Julia Hartelt und Luca Seng. Den 2 Platz erkämpften sich: Bennet Hug, Silvan Weis, Evi Pfaff, Flora Kuß. Auf den 3 Platz kamen: Jakob Tritschler, Jule Dorer, Jonas Scherzinger, Anne Dorer und Laurenz Weis. Alle Starter konnten ihre Leistung zeigen und kämpften um jede Sekunde so und erreichten folgende Platzierungen: Lena Tesch 5., Linus Dorer 6., Simon Dorer 7., Fabian Dorer 4., Ilaria Rothe 6., Adria Weis 5. Wir hoffen ihr hattet alle viel Spaß!!!

Bilder vom Bezirkspokallauf

 

Am Sonntag fuhren wir dann mit einer etwas kleineren Mannschaft zum Hauerskopfpokallanglauf auf den Kniebis. Der Traditionswettkampf wird bis zur Schülerklasse S11 in der klassischen Technik gelaufen, danach in der freien Technik. Auch hier waren die Bedingungen sehr schwierig. Der Schnee war sehr feucht und zum Teil auch sehr tief. Besonders Tanja Borchert konnte bei diesem Wettkampf ihre gute Form zeigen und erkämpfte sich mit 2 Minuten Vorsprung den 1 Platz. Unsere jüngsten Starter Silvan Weis erreichte Platz 7, Anne Dorer erkämpfte sich Platz 6 vor ihrer Cousine Evi Paff auf Platz 7. Laurenz Weis sicherte sich den 11 Platz und sein Bruder Adrian landete auf dem 14 Platz. Ebenfalls Platz 1 erreichte Katharina Baum, auf dem 2 Rang kamen Markus Dorer und Herbert Dold. Sophia Maier erreichte Platz 3. Janik Hartelt verfehlte nur knapp das Podest auf Platz 4. Manuel Dorer und Frank Maier erreichte den 5. Platz. Jens Dorer erreichte Platz 6 und Bernd Fleig sicherte sich den 7. Platz

 

Ein besonderes Erlebnis hatten Gregor Rombach und Holger Thoma. Gregor löste sein „Abschiedsgeschenk" ein und nahm gemeinsam mit Holger (und über weiteren 6000 Startern) beim Marcialonga in Cavalese, Italien teil. Für beide war es ein tolles Erlebnis bei dem jede Menge Armkraft gefordert wurde. Der Marathon führt über 70km von Moena nach Cavalese.

 

 

 

 

Langlaufkurs

Wir freuen uns sehr ein weiteres Angebot in unser Programm aufnehmen zu können.

Die Skizunft Brend bietet künftig Langlaufkurse an.

Die Kurse finden nach Absprache statt. Ein Kurs dauert 1,5 Std.

Es werden Einzelkurse als auch Gruppenkurse angeboten.

Für den Einzelkurs wird eine Gebühr von 30,- € erhoben für einen Gruppenkurs beträgt die Gebühr 15,-€ für jeden Teilnehmer (max. 10 Teilnehmer).

Die Kurse finden auf der Martinskapelle statt.

Nähere Informationen bzw. Terminvereinbarungen unter:

Gregor Rombach

Tel. 07723/4414  (015227891444)

 Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Läufertag in Schonach

Tolle Ergebnisse bei den Schwarzwaldmeisterschaften

Am Wochenende fanden in Schonach die Schwarzwaldmeisterschaften statt. Mit einer Herrenstaffel nahmen wir am Samstag am Staffelwettkampf teil. Die Mannschaft mit Holger Thoma, Malte Strunz und Manuel Dorer belegten den hervorragenden 5 Platz.

Am Sonntag waren wir mit 35 Teilnehmern am Start. Was für unser Wachsteam ein hartes Stück Arbeit bedeutete. An dieser Stelle ein Dankeschön an das Team  ihr seid super!!!

Mit 14 Podest Plätzen haben wir eine tolle Teamleistung gezeigt. Aber nur durch die Gesamtleistung aller Sportler erreichten wir in der Teamwertung den 2 Platz.

Eine hervorragende Leistung zeigte Jakob Kuß, der nun für 1 Jahr den Titel des Schwarzwälder Schülermeister trägt. Mit einem Wimpernschlag verpasste Katharina Baum den Titel als Schwarzwälder Juniorenmeisterin und erhält den Vizemeistertitel.

Sieger in ihren Altersklassen wurden:

Amon Rothe, Jakob Kuß, Gregor Rombach, Klemes Löffler und Siegfried Kaltenbach

Auf Rang 2 kamen:

Evi Pfaff, Leonie Dorer, Katharina Baum und Wolfgang Ganter

Den 3 Platz sicherten sich:

Flora Kuß, Tanja Borchert, Lukas Ebner, Jasmin Pfaff und Frank Maier

Alle Teilnehmer haben tollen Leistungen gezeigt und diese sind

Silvan Weis (5.), Jonas Dold (9.), Colin Hug (8.), Johanna Dold (8.), Lena Tesch (10.), Linus Dorer (5.)Anne Dorer (4.), Emy Tritschler (7.), Laurenz Weis (16.), Fabian Dorer (17.), Ilara Rothe (11.), Pauline Dold (16.), Eva Dorer (7.), Adrian Weis (11.), Kevin Dorer (4.), Alica Seng (6.), Lena Dorer (9.), Maier Sophia (5.), Manuel Dorer (6.)

 

An dieser Stelle allen Trainern und Betreuern ein großes Dankeschön, ohne euch wären solche Leistungen nicht möglich.

Techniksprint am 30.12 und Silvesterlauf

 

Zwei tolle Wettkämpfe gleich hintereinander. Am Samstag starteten wir mit einer starken Truppe von 27 Läufern nach Schönwald. Leider meinte es der Wettergott nicht sehr gut mit dem Veranstalter denn es regnete fast den ganzen Wettkampf über. Der Skiclub Schönwald hatte aber beste Arbeit geleistet und so fanden wir eine tolle Strecke vor. Die Trainergruppe um Matthias Strunz hatten ihre Kinder bestens auf den Lauf vorbereitet und die Betreuung auf der Strecke funktionierte einwandfrei. Wir stellten mit Jakob Tritschler und Malin Tesch wieder die jüngsten Starter der Veranstaltung. Auch unsere neuen Mitglieder Amon und Ilaria gingen an Start und hatten einen super Auftakt

 

An Silvester machten sich 17 Läufer um kurz vor 8 Uhr auf die Strecke zum Herzogenhorn. Leider war auch hier das Wetter nicht schön, zumindest während des Wettkampfs und die Loipe war schwer zu laufen, was unseren Starten nichts ausmachten denn alle zeigten super Leistungen und auch heute wurden viele Pokale mit Nachhause genommen.

Hier die einzelnen Berichte inkl. Bilder und Platzierungen zu den Läufen:

Techniksprint Schönwald am 30.12.2017

Silvesterlauf Herzogenhorn am 31.12.2017 

 

Ergebnisse unter:

Techniksprint-Ergebnisse nach Klassen

Techniksprint- Ergebnisse Gesamt

Silversterlauf

 

 

 

 

 

Langlaufkurs für Anfänger

Unser Mitglied Birgit Riesle führt auf der Martinskapelle eine Skikurs für Anfänger durch. Es gibt sowohl einen Kurs für die klassische Lauftechnik als auch für Skating. Beginn ist am Samstag, den 18.11.2017. Weitere Informationen können den unten stehenden Flyer entnommen werden.

Langlaufkurs

 

Vereinsduathlon 01.10.2017 als pdf

Hier der Bericht zum Vereinsduathlon als pdf-Datei.

Vereinsduathlon 2017

SV-Cup in St. Peter

Für die Schüler der Skizunft Brend fand am Sonntag den 24.09 der erste Wettkampf für die Saison 2017/2018 statt. Mit 22 Kinder bzw. Jugendliche fuhr man zum Sommervergleichswettkampf nach St. Peter. Auch hier zeigte sich, der Nachwuchs der Skizunft in guter Form, gleich 3 Mädchen siegten in ihrer Altersklasse, Evi Pfaff S10w, Tanja Borchert S15w und Julia Hartelt J17w. Ebenfalls einen Platz auf dem Treppchen erreichten Leonie Dorer 3. Platz S13w und Jakob Kuß 3. Platz S14m. Super Leistungen zeigten ebenfalls Bennet Hug (Platz 5), Silvan Weis (Platz 9), Jule Dorer (Platz 4), Lena Tesch (Platz 10), Linus Dorer (Platz 8), Anne Dorer (Platz 5), David Maier (Platz7) und Samuel Fleig (Platz 5). Die Skizunft Brend stellte auch die beiden jüngsten Teilnehmer des Wettkampfs, Jakob Tritschler und Malin Tesch starteten mit gerade 5 Jahren in der Altersklasse Schüler 8.

Malte Strunz 3. bei DP-Pokal

Am letzten Septemberwochenende fand in Oberhof der 2. DSV Jugendcup (Deutschlandpokal) statt. Im stark besetzten Feld der Jugend U16m konnte Malte Strunz seine tolle Form zeigen und lief auf der 11,7 km langen Strecke im Freistil beim  Skating Skirollerwettkampf auf den hervorragenden 3 Platz und war damit bester Starter des Baden-Württembergischen Teams in seiner Altersklasse. 

 Bild Malte Strunz

Loipeneinsatz am 14.10.2017

Liebe Freunde des Skilanglaufs auf der Martinskapelle,

wir laden Euch recht herzlich zum Herrichten unserer Skiloipe ein. Wir treffen uns am Samstag, den 14.10.2017 um 8:30Uhr an der Blockhütte. Der Einsatz geht bis ca. 12:30Uhr.

Wer hat kann gerne Werkzeug (Schaufeln, Freischneider, Motorsäge) mitbringen. Es gibt aber auch genügend Arbeit für Leute, die kein Werkzeug dabei haben.

Wir hoffen auf zahlreiche Teilnahme, damit die Skiloipe auf der Martinskapelle auch in diesem Winter wieder in einem Top-Zustand und damit ein Aushängschild für unsere Region ist. 

Skigymnastik 2017

Fit für den Winter

Am Freitag den 29.09.17 startet die Skigymnastik!!!

Wie in jedem Jahr startet das Training um 19.30 Uhr in der Schwarzwaldhalle in Neukirch.

Alle die sich für die Bretter fit machen wollen, sind jeden Freitag (außer 13.10. wegen Pumpkinparty) für 1 Stunde willkommen. Unter der bewährten und tollen Leitung von Marita und Fabien wird Koordination, Kondition und die persönliche Fitness verbessert.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und Erfolg.

 

 Bild Skigymnastik

 

 

Bericht zur Biketour vom 20.08.2017

Hier der Bericht zu der Klemens Löffler organisierten Biketour am 20.08.2017.

 

Radtour_2017

 

Rückblick Bike-Marathon 2017

Ein Arbeitsmarathon mit viel Spaß liegt hinter uns.

Bereits am Samstagmorgen waren wir mit 6 Mann unterwegs um die 3 Streckenabschnitte zwischen Neueck und Schlempen vorzubereiten. Absperrungen, Schilder anbringen und Gefahrenstellen minimieren usw.

Gleichzeitig wurde das Material für die Verpflegungsstation „Brend“ im Postkarftwagenhof abgeholt. 225 l Mineralwassser, 63 l Apfelsaftschorle ca. 250 kg Bananen, und viele weiteres Materialien müssen aufgeladen werden.

Am Sonntag trafen sich die ersten Helfer bereits um 7.30 Uhr, die Streckenposten mussten letzte Absperrungen anbringen und nochmal schauen ob alles passt. Bei der Verpflegungsstation wurden die Zelte aufgebaut und Tische und Bänke aufgestellt, die Durchfahrt für die schnellen Fahrer hergerichtet. Um 8.00 Uhr begann dann für alle Helfer der Verpflegungsstation der Marathon. 500 l warmes ISO-Getränk (es war echt kalt auf dem Brend) wurden angerührt, 13 Hefezöpfe und über 200 kg Bananen sowie ca. 1500 Riegel geschnitten.

Mit dem Eintreffen des ersten Führungsmotorrad waren wir für den Ansturm der Fahrer gerichtet (dachten wir- dort wussten wir noch nicht was auf uns zukam).Bei den ersten Fahrer hatten alle Helfer noch Zeit die Fahrer zu motivieren, und auf die Uhr zu schauen wie groß die Abstände sind, oder wann die erste Frau bei uns durchfuhr. Allerdings traf dann das Hauptfeld der 90er Fahrer, und das große Spitzenfeld der 60er aufeinander und auch die 42er ließen nicht lange auf sich warten. Wir hatten alle Hände voll zu tun den Bikern die Fahrt zu erleichtern. Trinkflaschen auffüllen, Getränke und Verpflegung reichen und Fragen zu beantworten.- Die meisten Fragen: Habt ihr Gel? Wo ist das Cola? Oder wollten auch einige Fahrer in diesem Jahr etwas Salziges. Pflaster und Tempos waren auch gefragt.

Sehr froh waren wir (wie in jedem Jahr) über das Bergwacht Team, das bei uns stationiert ist. Sie versorgten die leicht verletzten Fahrer und auch Fahrer mit Krämpfen und Magenproblemen schickten wir sofort zu ihnen. Auch sind wir durch den Bergwachtfunk immer informiert  auf welchem Streckenabschnitt sich die ersten Fahrer gerade unterwegs sind und wir können uns optimal auf ihr Eintreffen vorbereiten.

Bereits um kurz nach 11.00 Uhr war unserer Verpflegungsstation fast leer, aber kein Schlussfahrer vom Motorradteam war eingetroffen. So waren wir gespannt ob noch viele Fahrer vor Ende des Zeitlimits um 11.30 Uhr eintreffen würden. Doch wir warteten nur noch auf einen Fahrer, der schaffte aber das Zeitlimit auch noch. So begannen wir pünktlich mit dem Aufräumen und Abbauen, Ein riesen Berg von Pappbecher, Bananenschalen und Verpackungsmüll musste aufgelesen werden, Absperrbänder entfernt und die Zelte wieder abgebaut werden. Durch die fleißigen Helfer sah die Strecke zwischen Brend und Martinskapelle bereits um 12.00 Uhr wieder ordentlich aus. Während die ersten Streckenposten und die Helfer der Verpflegungsstation schon Zuhause waren, oder den Flair im Zielraum der Veranstaltung genossen, saßen die Streckenposten auf dem Schlempen noch recht lange und mussten danach Aufräumen und Abbauen. Auch wenn es für alle bestimmt einige stressige Stunden waren, hatten alle auch ihren Spaß und freuen sich schon sehr auf den Bike-Marathon 2018!!!

 

Auf diesem Weg bedankt sich die Vorstandschaft der Skizunft Brend bei ihren fleißigen Helfern und beim Team des Schwarzwald Bike Marathon für die tolle Zusammenarbeit

 

 

Rückblick Uhrenmesse 2017

Die Skizunft beteiligte sich auch in diesem Jahr wieder an der Antik-Uhrenbörse, die in diesem Jahr zum letzten mal vom Verein Uhr&Kultur und unter der Federführung von Jaques Barthillat organsiert wurde.

Los ging es für uns bereits am 7.08.2017 mit der Unterstützung beim Aufbau. Dort und an 5 weiteren Terminen hieß es: Tische aus Bau B und C herholen, Stellwände aufstellen. Unter Anleitung der Hausmeister der FH wurden entsprechend dem Aufstellplan die Messestände aufgebaut.

Am Freitag stellten wir in 2 Schichten mit jeweils 2 Personen als Wachdienst.

Samstag und Sonntag kassierten wir jeweils in Vormittags- und Nachmittagsschicht den Eintritt. Dabei erkennt man wie groß das Spektrum der Messebesucher ist und vor allem, wo die Leute überall herkommen. Sehr viele Gäste kamen aus dem Ausland, z.B. der Schweiz, aus Frankreich, aus Italien oder sogar Spanien.

Schon am Sonntag abend ca. 2h nach der Messe begann der Abbau, da in einigen Büros der FH am Montag normal gearbeitet wurde. Dort ging es  dann, wie auch an den Terminen am Montag und Dienstag anderst herum: Stände abbauen, Tische wieder in Bau B und C zurückbringen.

Zum Auf- und Abbau waren von der Skizunft 36 Helfer im Einsatz,  viele davon auch 2x oder sogar 3x. Zum Wach- und Kassendienst waren weitere 18 Helfer im Einsatz. Teilweise hatten die Leute auch schon aufgebaut.

Die Skizunft bedankt sich recht herzlich bei allen Helfern, insbesondere bei Horst Hartelt (Organisation Auf-/Abbau) und Martin Rombach (Organisation Kasse). Es hat alles prima geklappt. Die Oranisatoren der Messe waren mit unserer Arbeit sehr zufrieden.

Unser Dank gilt auch den Hausmeistern der FH insbesondere Herrn Schellhammer für die gute Anleitung bzw. Zusammenarbeit.

Ebenfalls bedanken wir uns beim Verein Uhr&Kultur für die sehr gute Zusammenarbeit. Besonders zu erwähnen ist die perfekte Vorbereitung. Wir brauchen nur zu kommen und loslegen. Alles was wir brauchen ist bereits gerichtet.

 

SZ-Wanderung am 22.10.2017

Hier genauere Infos:

Die Herbstwanderung der Skizunft Brend findet am Sonntag 22.10.2017 statt. Treffpunkt zur Abfahrt nach Nordrach ist beim Lidl-Parkplatz um 9.00 Uhr. Wir fahren über Hausach, Zell am Harmersbach, Nordrach zum Parkplatz „Schäfersfeld“ (auf der Höhe zwischen Nordrach und Oppenau).

 

Von dort wandern wir über den Ramsbacher Holzplatz zur Kornebene und von dort zum Mooskopf (Aussichtsturm, Lothar-Denkmal). Danach geht es wieder zurück zum Parkplatz „Schäfersfeld“.

 

Die Wanderstrecke beträgt knapp 20 km, Rucksackverpflegung ist erforderlich. Weitere Auskünfte bei Franz Kleiser (Tel. 07723/3047).

Uhrenmesse 2017

Wir beteiligen uns auch in diesem Jahr wieder bei der Antik-Uhrenmesse.

Zum einen helfen wir beim Auf- und Abbau der Messestände.

Hier der aktuelle Helferplan dafür (Stand 21.08.2017): Helferplan Auf- und Abbau 

 

Zum anderen helfen wir beim Kassieren des Eintritts und unterstützen bei der Zutrittskontrolle.

Hier der Helferplan fürs Kassieren(Stand 21.08.2017):  Helferplan Kasse

 

Die Skizunft bedankt sich recht herzlich bei allen Helfern und Helferinnen.

Biketour der Skizunft am 20.08.2017

Traditionell macht die Skizunft am letzten Wochenende der Betriebsferien eine Mountainbikeradtour.

Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren starten wir dieses Mal in Furtwangen, so daß keine Autofahrt inkl. Fahrradtransport dieses Jahr notwendig ist.

Wir treffen uns um 9:30Uhr am Bregstadion in Furtwangen. Die Mitglieder aus Neukirch können etwas länger schlafen. Sie sparen sich die ersten Kilometer durchs Hohtal und Schweizergrund und steigen erst um kurz vor 10Uhr beim Schweizerbauer in die Tour ein. Doch bitte nicht zu früh freuen. Die gesparten Kilometer müßt ihr am abend nach dem Ende der Tour doch noch zurücklegen.

Von Neukirch aus geht es dann durchs Wolfloch zur Kalten Herberge und vor dort über Schollach und Eisenbach zum Kirnbergsee. Der Rückweg geht dann über Bräunlingen entlang der Breg zurück nach Furtwangen.

 

Vielen Dank im Vorraus an Klemens Löffler für das Raussuchen und Organisieren der Radtour. 

Rückblick Dorfhock

Der dieshährige Dorfhock wird allen Beteiligten wohl noch einige Zeit in Erinnerung bleiben, da man praktisch die ganzen 2 Tage auch auch noch beim Abbau gutes Wetter hatte. Selbst Personen, die schon sehr lange beim Dorfhock mitarbeiten, konnten sich nicht erinnern, wann dies das letzte Mal der Fall war.

So waren die Tische und Bänke sowohl am Samstag abend, als auch am Sonntag sehr gut gefüllt. Lediglich am Sonntag abend gab es ein paar Schauer, welche dann die meisten Besucher zum nach Hause gehen bewegte. Das Abklingen des Dorfhocks am Sonntag abend ist aber auch ohne Schauer normal.

Gut genutzt wurde das umfangreiche Speise- und Getränkeangebot. So waren am Sonntag abend praktisch alle Speisevorräte aufgebraucht. Auch das Getränkelager leerte sich zusehends und es mußten teilweise Getränkevorräte aus dem Sporthaus der Sportfreunde herangezogen werden.

Reibungslos verlief die organisatorische Abwicklung des Dorfhocks. Wie immer trafen wir uns am Samstag morgen zum Aufbau des Dorfhocks. Mehr als 20 Personen aller beteiligten Vereine, darunter auch zahlreiche der Skizunft Brend, sorgten dafür daß bereits zur Mittagszeit alles soweit vorbereitet war. Während des Dorfhocks betreut die Skizunft den Bierstand. 2 Schichten am Samstag abend, sowie 3 Schichten am Sonntag sorgten dafür das ca. 750l Bier aus Fässern ausgeschenkt werden konnten. Des weiteren stellte die Skizunft Helfer in der Küche, Essensträger und betreute das Geschirrmobil am Sonntag nachmittag. Ca. 20 Helfer aller Vereine bauten am Montag vormittag den Dorfhock wieder ab und sorgten dafür, daß der Platz bei der Schwarzwaldhalle bis auf die noch vorhandenen Container wieder so aussah, wie vor dem Dorfhock.

 

Die Skizunft bedankt sich bei allen Helfern des Dorfhocks, sowie bei den Kuchenspendern und hofft auch im nächsten jahr wieder auf die bewährte Unterstützung der Mitglieder.

Dorfhock in Neukirch am 29./30.7.2017

Traditionell findet der Dorfhock in Neukirch am ersten Ferienwochenende der Betriebsferien statt. Bewährt hat sich dabei der zum Festgelände umfunktionierte Parkplatz an der Schwarzwaldhalle.

Zusammen mit dem Schwarzwaldverein Ortsgruppe Neukrich, der freiwilligen Feuerwehr Neukirch, dem Narrenclub Neukirch, dem NCN-Ballet und den Sportfreunden Neukirch sind wir als Skizunft Mitveranstalter dieses Ereignisses.

Wir laden alle Bürger von Neukirch und Umgebung sowie alle Feriengäste zu uns nach Neukirch ein, um mit uns den Beginn der Ferien zu feiern.

Das Fest beginnt am Samstag, den 29.07.2017 um 18 Uhr. Ab 20 Uhr sorgt das Duo Cordial für Unterhaltung. Am Sonntag, den 30.07.2017 beginnt um 11:30 das Frühschoppenkonzert der Trachtenkapelle Glashütte. Nachmittags sind zwischen 14:00 und 16:00 Uhr Kinderspiele und um 17Uhr kommt ein Film im Kinderkino.

Wenn Sie Kuchen für den Dorfhock backen wollen, dann können Sie diesem am Stand des Schwarzwaldvereins abgeben.

Jahreshauptversammlung 19.Mai 2017

Jahreshauptversammlung der Skizunft Brend vom 19. Mai 2017

 

 

Fastenfrühstück zum Winterabschied

 

In diesem Jahr fand der Winterabschied zum ersten Mal am Morgen statt. Am Karfreitag trafen sich alle Sportler, Trainer, Betreuer, Kinder und Eltern der Skizunft  im Gemeindehaus in Linach zu einem gemütlichen Frühstück.

Wie in jedem Jahr werden beim Winterabschied unsere Sportler für besondere Leistungen geehrt. In diesem Jahr sind es:  Malte Strunz (2-facher Baden-Württembergischer Vizemeister), Walter Kuss (Deutscher Seniorenmeister ), Katharina Baum (1 Platz beim Deutschland Pokal).  

Traditionell werden die Vereinsmeister an diesem Tag bekannt gegeben. Sieger  bei den Bambinis wurden Evi Pfaff und Colin Hug, bei den Kindern siegten Eva Dorer und Fabian Dorer, bei den Schülern (kurze Distanz) gewannen Leonie Dorer und Jakob Kuss.  Auf der 5 km Runde siegten bei den Schülern Alica Seng und Malte Strunz, bei der Jugend weiblich Annika Fleig, und bei den Damen Marianne Dorer. Auf der 10 km Runde gewann in der Jugend männlich Luca Seng und Manuel Dorer siegte bei den Herren. 

Ebenso bedankt sich der Verein beim Winterabschied bei den Trainern und Betreuern, die das ganze Jahr sehr viel Zeit, Energie und Nerven in unsere Sportler investieren.

In diesem Jahr standen aber nicht nur Ehrungen und Gratulationen auf der Tagesordnung. Leider beendet Gregor Rombach, nach 14 Jahren Trainer bei der Skizunft Brend, seine „Karriere“. Wie sehr alle (Kinder, Jugend, Sportler, Eltern und Vorstandschaft) diesen Schritt bedauern wurde durch die vielen tollen Geschenke und Dankesworte deutlich. Durch seine intensiven Bemühungen kamen viele Sportler  der Skizunft Brend zu ihren Erfolgen. Aber nicht nur für den sportlichen Erfolg seiner „Kinder“ investierte er viel Zeit, sondern er sorgte auch für seine Nachfolge. So werden im neuen Trainerteam gleich 5 seiner Sportler sich engagieren. Annika Fleig, Julia Hartelt, Jasmin Pfaff, Janik Hartelt und Luca Seng werden künftig gemeinsam mit Matthias Strunz und Bernd Fleig das Training der Kinder und Schüler gestalten.

 

Kurz nach Mittag war der „offizielle“ Teil beendet, nach vielen netten Gesprächen und gutem Essen war der Winterabschied am frühen Nachmittag zu Ende.

 

Bilder zum Winterabschied

 

Loipenputzete nochmal verschoben auf 5.5.2017


Leider müssen wir Schneebedingt die geplante Wald-und Loipenputzete um eine weitere Woche auf 5 Mai 2017, 17:45 Uhr verschieben.

 

Da der vermisste Schnee im Dezember nun liegt, müssen wir die Wald-und
Loipenputzete um eine Woche auf 28.April 2017, 17:45 Uhr verschieben.

 

Einladung zur 43. Wald-und Loipenputzete am Fr. 21. 28. April 5. Mai 2017, 17:45 Uhr, Skihütte Martinskapelle

Hallo Skisportler
der Skiwinter 2016/2017 war ein kurzer aber ordentlicher Winter. Bereits im November war Langlauf in den Kammlagen des Mittelschwarzwaldes möglich. Schneearm war es im Dezember. Danach kam Schnee und anschliessend eine Hochdrucklage bei ausgezeichneten Schneebedingungen. Einige Wettkämpfe wurden Schneebedingt verschoben.
Einhellig wurde die gute Spurqualität auf den Loipen zwischen Rohrhardsberg und Kalter Herberge gelobt, was ein Verdienst des Spurfahrzeugfahrer Josef Kienzler ist.
 Eine tolle Wintersporteinrichtung mit Natur pur, für alle Skisportler.
Die Skihütte Martinskapelle als Mittelpunkt des Loipenzenzentrums wurde vom Forst BW den Sportlern zum Wachsen, Umziehen und Aufwärmen zur Verfügung gestellt.
Mit dem Erwerb des Brendspurenzeichen unterstützen sie die Loipenpflege.
Loipenzentrum Martinskapelle in Zahlen:
- Loipenbesucher ca.      28 000
- Schneetage         ca.      70
- Schneehöhe maximal    85
- Einsatzstunden Spurfahrzeug ca. 240
- Zugriffe Loipenbericht Internet ca. 150 000

Nutzer des Loipenzentrums sind: Sportler des SKIF, Ski BaWü, SVS, Skibezirke, Skivereine für Training und Wettkampf. Außerdem Freizeitsportler, Gäste und Schneewanderer.

Getragen wird das Loipenzentrum von: Stadt Furtwangen, Forst BW, SZ Brend, Arge FSW und Gemeinde Gütenbach.
Allen Förderern herzlichen Dank.
Alle Freiluftsportler bitten wir um ihren Umweltbeitrag. Gesäubert werden Straßen, Wege, Parkplätze und Loipen zwischen Neukirch und Spechttanne. Handschuhe nicht vergessen.
Nach getaner Arbeit ab 18.45 Uhr gibts in der Skihütte Essen und Trinken. Hierzu freuen wir uns auch über die eine oder andere Kuchenspende.

Ausgabe der Müllsäcke ab 17.30 Uhr, Skihütte, Grillplatz Brend, Schindelhaus Weißenbach, Parkplatz Korallenhäusle.
Säuberungsbereiche:
- SZ Brend                                                                       Neukirch bis Neueck (Loipe und Westweg)
- Gütenbach                                                                    Neueck bis Grillplatz Brend (Loipe, Straße, Westweg)
- Bergwacht, Naturfreunde                                           Brend, Grillplatz, Höhenweg, Günterfelsen
- St Georgen, Furtwangen, SZ Brend                           Martinskapelle, Donauquelle, Skihütte, Parkplätze, Flutlicht
- Schonach/Rohrhardsberg                                           Weißenbacherhöhe, Westweg und Briglerainweg, Elzquelle
- Mühlenbach                                                                  Korallenhäusle-Parkplatz, Elztalweg, Loipe zur Martinskapelle.
Die Putzete unterstützen: Stadt Furtwangen, Forst BW, Förderverein Biathlon, Banken, Gasthäuser.

Winterabschluss am Arlberg.

Arlberg foto2 

Um  4.15 Uhr (Neukircher Zeit) startete der Bus in Neukirch mit 11 Sportlern und fuhr nach Furtwangen wo weitere 23 Personen warteten. Von Furtwangen fuhr man an Richtung Bregenz. Auf der Fahrt stimmten wir ab in welchem Skigebiet wir den Tag verbringen, zur Wahl stand Montafon oder Arlberg. Die Mehrheit wollte zum Arlberg, so fuhr man nach einer kleinen Rast beim Rosenberger (Wichtig!!! alle Jugendlichen mussten mit Kronen und Luftballonen versorgt werden) zur neuen Flexenbahn.  Da in diesem Jahr mehr Personen, als Sitzplätze im Bus sind, mit zum Skiausflug wollten, fuhr noch ein privater PKW und brachte 3 Personen zum Treffpunkt. Um ca. 9.00 Uhr trennten wir uns und starteten in das Skivergnügen. In kleinen bzw. größeren Gruppen fuhren die meisten im Gebiet Zürs-Lech. Ab 11.00 Uhr hatte Petrus uns Engel erkannt und schickte die Sonne vor die Wolken. So verbrachten wir einen wunderschönen Frühlingstag bei sehr guten Bedingungen. Durch Zufall traf sich dann fast der ganze Bus zum Mittagessen in einer sehr günstigen, Vegetarier freundlichen  Hütte. Nach der Mittagspause wurden noch viele Pistenkilometer abgefahren und so manches Skihäschen im Dirndl bewundert. Leider schlossen die Bahnen schon um 16.30 Uhr und wir waren gezwungen ein Abschlussbier bzw. Sekt am Bus zu trinken. Nachdem alle Skier verstaut, Bilder geknipst, WhatsApp geschrieben und die letzten Vesper gegessen waren startete der Bus zur Heimfahrt. Traditionell besuchten wir auch hier die Raststätte mit dem lustigen Clown. Glücklich, zufrieden und meist müde waren wir gegen 20.30 Uhr wieder in Furtwangen. Ein herzliches Dankeschön nochmals an das Busunternehmen Thoma-Tours für die angenehme Fahrt, den unkomplizierten Ablauf und das unwahrscheinliche Entgegenkommen!!! In der Hoffnung auch im nächsten Jahr einen schöne Abschluss auf Alpin Ski, nach einem erfolgreichen Winter auf Langlaufski, durchführen zu können, verabschieden sich die Organisatoren in den Sommer und versprechen im nächsten Jahr die Veranstaltung in allen Verteilern bekannt zu geben.

 

Winterabschied am 14.04.2017

Wir wollen dieses Jahr unseren gemeinsamen Winterabschied am 14.04.2017 (Karfreitag) um 9.30 im Gemeindehaus in Linach feiern. Da wir sehr viele Familien mit zum Teil auch kleinen Kindern haben, setzen wir die Idee von Anja Seng um, und feiern den Winterabschied nicht wie bisher üblich abends, sondern als "Brunch".

 

Wir werden gemeinsam "Frühstücken", deshalb bitten wir euch alle etwas mitzubringen, was man zu einem guten Frühstück braucht.

             z.B.: Käse

                     Fisch

                     Marmelade

                     Honig

                     Nutella

                     Eier

                     Kuchen

                     Früchte

                     Gemüse

                     Müsli

                     Joghurt / Quark

                     fällt euch noch etwas ein?

 

 

Die Skizunft, bringt frische Brötche, Kaffee, Tee und kalte Getränke.

 

Beim Winterabschied werden die Vereinsmeister geehrt sowie weitere verdiente Sportler.

Allen Trainern und Betreuern gedankt und unser langjähriger Trainer Gregor Rombach verabschiedet.

 

 

Wir freuen uns auf einen schönen Morgen mit vielen Teilnehmern.

 

Die Vorstandschaft der Skizunft Brend

 

 

Siegerehrung Bezirkspokal 2017

Die Siegerehrung zur Bezirkspokalserie fand am 30.03.2017 im Schanzenauslauf der Schönwälder Schanze statt. Organisator Klaus Ringwald konnte sehr viele Sportler und deren Eltern bei herrlichem Wetter begrüßen.

 

Insgesamt nahmen 82 Sportler an der Serie teil, davon mit 26 knapp ein Drittel von der Skizunft. Leider haben nur noch 4 weitere Vereine (ST Schonach-Rohrhardsberg, SV St. Georgen, SC Schönwald und der SC Donaueschingen) Langläufer im Bereich S7-S13.

 

5 Läufer der Skizunft gewannen in Ihren Klassen die Pokalwertung:

Silvan Weis mit 75 Punkten in der Klasse Schüler 7 männlich

Evi Pfaff  mit 70 Punkten in der Klasse Schüler 9 weiblich

Eva Dorer mit 70 Punkten in der Klasse Schüler 11 weiblich

Leonie Dorer mit 75 Punkten in der Klasse Schüler 12 weiblich

Jakob Kuß mit 75 Punkten in der Klasse Schüler 13 männlich.

 

6 weitere Läufer stand ebenfalls auf dem Podest:

Bennet Hug mit 20 Punkten 3. in der Klassen Schüler 7 männlich

Colin Hug mit 35 Punkten 3. in der Klasse Schüler 8 männlich

Dorer Linus mit 45 Punkten 3. in der Klasse  Schüler 9 männlich

Dorer Anne mit 47 Punkten 2. in der Klasse Schüler 9 weiblich

Clara Jäger mit 44 Punkten 3. in der Klassen Schüler 11 weiblich

Florian Dorer mit 55 Punkten 2. in der Klasse Schüler 13 männlich.

 

Weitere Starter der Skizunft waren: Jakob Tritschler, Jule Dorer,

Leonard Weis, Lena Tesch, Simon Dorer, Luca Dietrich,

Emy Tritschler, Fabian Dorer, Laurenz Weis, Flora Kuß, Tabea Fleig,

Lilli Jäger, Adrian Weis, David Maier und Nico Dietrich. 

Brettlemarkt am 13.11.2016

Am 13.11.2016 findet in der Schwarzwaldhalle Neukirch unser traditioneller Brettlemarkt statt. Er geht vom 14.00-16:30 Uhr. Einlaß für Händler ist bereits um 13:30Uhr.

Gegen die Entrichtung einer kleinen Standgebühr kann jeder nicht mehr benötigte oder nicht mehr passende Artikel rund um den nordischen und alpinen Wintersport zum Verkauf anbieten. 

Insbesondere Eltern, aber auch alle anderen können preisgünstige Wintersportartikel erwerben und damit gerüstet sein für den kommenden hoffentlich schneereichen Winter.

Für eine Bewirtung mit Kaffee und Kuchen sorgt die Skizunft Brend.

 

Skiroller Wettkämpfe

Skizunft-Nachwuchs bei zwei Skiroller-Rennen erfolgreich

 

Der Winter naht und der Skizunft-Nachwuchs befindet sich bereits seit Mai in der Vorbereitung für die kommende Saison. 

Dabei ist das Training auf Skirollern ein wesentlicher Bestandteil der unterschiedlichen und vielseitigen Aktivitäten, die über die Sommermonate und im Herbst bis zum ersten Schnee durchgeführt werden.

Aber nicht nur zum Training werden die Skiroller genutzt, es werden auch Wettkämpfe mit Skirollern angeboten.


Bei gleich zwei Veranstaltungen im September und Oktober 2016 waren die jungen Skilangläufer aktiv und zeigten, dass sie sich auf einem guten Weg in Richtung Winter befinden.

 

 

1Nordic Trophy – City Spint in Pfullingen

In Pfullingen bei Reutlingen fand die 1. Nordic Trophy stattAusgerichtet von den Young Eagles Pfullingen, rührten die Veranstalter in den sozialen Netzwerken mächtig die Werbetrommel und wurden mit starken Teilnehmerfeldern und 600 Zuschauern belohnt.

Die Pfullinger Innenstadt erlebte Weltcupathmosphäre, denn am Start waren mit Manuel Faisst und Tobias Haug auch zwei Mitglieder der Nationalmannschaft in der nordischen Kombination. Beide gehören auch zur Weltspitze in dieser Disziplin.

Ausgetragen wurde ein Sprint über 900 Meter in der freien Technik. Für das Finale mussten sich die Teilnehmer in den jeweiligen Altersklassen über einen Prolog und weitere Zwischenläufe qualifizieren. 
Ausgestattet wurden alle Teilnehmer vom Veranstalter mit Hosprint-Skirollern. Damit war gewährleistet, dass alle Athleten die gleichen Bedingungen hatten. 

Die Siegerehrung mit tollen Preisen fand dann bereits bei Dunkelheit im Scheinwerferlicht im Rahmen der Aftershow Party statt.

 

 

Malte Strunz ging als einziger Skizunftler und als einer der wenigen Schwarzwälder Athleten an den Start. Er kam mit den ungewohnt schnellen Skirollern sofort sehr gut zurecht und erreichte in der Schülerklasse bereits im Prolog die zweitschnellste Zeit. 

Diese hervorragende Leistung konnte er beim Massenstart im Finale bestätigen und erzielte dort ebenfalls den 2. Platz.

 

Malte in Action

 

 

4. Seebacher Rollskilauf Berglauf

Ebenfalls super organisiert und ausgestattet mit tollen Preisen war der 4. Skiroller-Berglauf in Seebach im Nordschwarzwald. Auch dort wurden alle Teilnehmer vom Veranstalter mit einheitlichen Hosprint-Skirollern versorgt.

Mit drei Schülern und drei Jugendlichen sowie zwei Trainern war der Skizunft-Bus gut belegt und die SZ-Aktiven zeigten auf der schweren Berglaufstrecke im freien Stil sehr gute Leistungen.

Ganz hervorragend schlugen sich die Schüler über die Strecke von 2 km mit einer Höhendifferenz von 120 m. Trotz der nicht unerheblichen Steigung liefen sie den Großteil der Strecke in der 1-1 Technik, was sich letztendlich auch auszahlte.

Tanja Borchert und Alica Seng erkämpften sich bei den Schülerinnen U13 einen Doppelsieg
Tanja war damit gleichzeitig Tagesschnellste aller Schülerinnen, obwohl sie noch einer jüngeren Klasse angehört.

Ebenfalls Tagesschnellster aller Schüler über die 2 km war Malte Strunz bei seinem Sieg in der Klasse U14/U15. Er hatte den Vorteil, dass er die gestellten Skiroller bereits von seinem Start in Pfullingen kannte.

 

 

Alica, Malte und Tanja im Ziel

 

Richtig schwer war die lange Strecke für die Sportler ab der Klasse U16. Sie ging vom Ortskern Seebach hinauf zum Gasthaus Bosenstein und hatte bei einer Länge von 7,5 km eine Höhendifferenz von 420 m. 

Auch hier konnten die drei teilnehmenden SZ-Jugendlichen überzeugen und schlugen sich in den stark besetzten Feldern mehr als wacker.

Julia Hartelt erzielte in der weiblichen Klasse U16 Rang 4 und Luca Seng als schnellster der SZ-Jugendlichen Rang 6 in der männlichen U16. Janik Hartelt erkämpfte sich in der U18 Platz 5.

 

Alica, Tanja Julia, Janik, Malte und Luca vor der Siegerehrung

 

 

 

 

 

 

 

 

Loipeneinsatz am 15.10.2016

Liebe Freunde des Skilanglaufs auf der Martinskapelle,

wir laden Euch recht herzlich zum Herrichten unserer Skiloipe ein. Wir treffen uns am Samstag, den 15.10.2016 um 8:30Uhr an der Blockhütte. Schwerpunkt ist in diesem Jahr der Bereich hinter der Spechttanne. Aber auch in den anderen Steckenabschnitten werden wir tätig sein.  Der Einsatz geht bis ca. 12:30Uhr.

Wer hat kann gerne Werkzeug (Schaufeln, Freischneider, Motorsäge) mitbringen. Es gibt aber auch genügend Arbeit für Leute, die kein Werkzeug dabei haben.

Wir hoffen auf zahlreiche Teilnahme, damit die Skiloipe auf der Martinskapelle auch in diesem Winter wieder in einem Top-Zustand und damit ein Aushängschild für unsere Region ist.